KOSTENLOSER VERSAND FÜR VOLLSTÄNDIGE GRAFIKEN IN DIE EU/US/CAN

Die frühen Jahre von KTM

KTM wurde 1934 von Hans Trunkenpolz in Mattighofen, Österreich, gegründet. Ursprünglich konzentrierte sich das Unternehmen auf den Verkauf und die Reparatur von DKW-Motorrädern und Opel-Autos. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging die Nachfrage nach Reparaturarbeiten jedoch stark zurück. Als Reaktion darauf begann Trunkenpolz darüber nachzudenken, eigene Motorräder herzustellen. Der Prototyp für das erste KTM-Motorrad, die R100, wurde 1951 fertiggestellt. Die Serienproduktion der R100 begann 1953 mit einer Produktion von drei Motorrädern pro Tag und 20 Mitarbeitern.

Hollaus Gedaechtnisrennen

KTM zwischen 1953 und 1991

1953 wurde der Kaufmann Ernst Kronreif Großaktionär des Unternehmens, das in Kronreif & Trunkenpolz Mattighofen umbenannt und eingetragen wurde. 1954 wurde der R125 Tourist eingeführt, 1955 folgten der Grand Tourist und der Roller Mirabell.

ARBOe Berggelaendewertung 1962

KTM erster Renn-Titel

Den ersten Renntitel sicherte sich das Unternehmen 1954 in der österreichischen 125er-Staatsmeisterschaft. Im Jahr 1956 trat KTM beim Internationalen Sechstagerennen auf, bei dem Egon Dornauer auf einer KTM-Maschine eine Goldmedaille gewann. Mit Paul Friedrichs sicherte sich KTM 1960 auch seinen ersten Weltmeistertitel im 125er-Rennen.

KTM baute sein erstes Sportmotorrad im Jahr 1957. KTMs erstes Moped Mecky kam 1957 auf den Markt, es folgten Ponny I im Jahr 1960 und Ponny II im Jahr 1962 sowie Comet im Jahr 1963. Ernst Kronreif starb im Jahr 1960. Zwei Jahre später starb auch Hans Trunkenpolz ein Herzinfarkt. Die Geschäftsführung übernahm sein Sohn Erich Trunkenpolz.

KTM expandierte in den 1970er Jahren weiter, mit einer Belegschaft von 400 Mitarbeitern und 42 verschiedenen Modellen. Das Unternehmen begann außerdem mit der Entwicklung und Produktion von Motoren und Kühlern. Der Verkauf von Kühlern an europäische Automobilhersteller machte in den 1980er Jahren einen großen Teil des Geschäfts von KTM aus.

ARBOe Berggelaendewertung 1962

KTM Nordamerika

1978 wurde KTM North America Inc. in Lorain, Ohio, gegründet.

Zwei Jahre später wurde das Unternehmen in KTM Motor-Fahrzeugbau KG umbenannt und ein Jahr später hatte KTM rund 700 Mitarbeiter und einen Umsatz von 750 Millionen Schilling (rund 54,5 Millionen Euro). Das internationale Geschäft machte damals 76 % des Unternehmensumsatzes aus.

KTM musste 1988 die Produktion einstellen, da der Verkauf von Motorrollern und Mopeds rapide zurückging. Erich Trunkenpolz, der Gründer des Unternehmens, starb 1989. Die österreichische Investmentgesellschaft GIT Trust Holding, die vom Politiker Josef Taus kontrolliert wird, übernahm in diesem Jahr 51 % der Anteile an dem Unternehmen. Das Unternehmen schaffte jedoch keine Wende und ging 1991 in Konkurs. Anschließend wurde die Geschäftsführung von KTM an ein Konsortium aus Gläubigerbanken übertragen.

	KTM 125 SX

KTM nach 1991

1992 wurde es in vier neue Einheiten aufgeteilt: KTM Sportmotorcycle, KTM Fahrrad, KTM Kühler und KTM Werkzeugbau. Heute im Besitz der KTM Motorradholding, die von Cross Holding (einer Tochter von Cross Industries) und anderen Investoren gegründet wurde, nahm KTM Sportmotorcycle 1992 den Betrieb auf und übernahm später die Werkzeugabteilung KTM Werkzeugbau. In den folgenden Jahren steigerte das Unternehmen Produktion und Umsatz, investierte in neue Produktions- und Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, führte neue Modelle ein und sponserte erfolgreich verschiedene Sportrennveranstaltungen und nahm daran teil.

Das Unternehmen durchlief eine Reihe von Umstrukturierungen und Stakeholder-Änderungen unter der Leitung von KTM-Geschäftsführer und Cross Industries-Eigentümer Stefan Pierer. 1994 begann KTM mit der Produktion der Straßenmotorräder der Duke-Serie, 1996 wurden KTM-Motocross-Maschinen erstmals in der für KTM typischen orangen Farbe ausgestattet und 1997 wurden flüssigkeitsgekühlte Zweizylinder-Supermoto- und Adventure-Motorräder eingeführt. Im Jahr 2007 stellte das Unternehmen den Sportwagen KTM X-Bow vor.

KTM Prototyp mit NSU Fox Motor 1955

Fusion von KTM, Husaberg und Husqvarna

Die KTM Motorradholding GmbH kaufte 1995 den schwedischen Motorradhersteller Husaberg AB und übernahm die Kontrolle über das niederländische Unternehmen White Power Suspension

Bajaj Auto kaufte 2007 einen Anteil von 14,5 % an der KTM Power Sports AG und 2013 besaß Bajaj Auto 47,97 % des Unternehmens.

Husqvarna Motorcycles wurde 1903 gegründet und ist das älteste noch aktive Motorradunternehmen. Im Jahr 2013 kaufte KTM die schwedische Motorradmarke von ihrem früheren Eigentümer BMW Motorrad AG.

Später im selben Jahr fusionierte KTM die Marke Husaberg und den Markennamen „Husqvarna“ zu Husqvarna Motorcycles, nachdem das Unternehmen in den 90er Jahren an das italienische Unternehmen Cagiva verkauft worden war.

KTM assembly line

Fotograf: Mitterbauer H.

Endgültige Rekonstruktion

Nach der endgültigen Umstrukturierung wurde aus der KTM Motorradholding GmbH 2012 die KTM AG, die bis 2015 über eine Milliarde Euro erwirtschaftete und über 2500 Mitarbeiter beschäftigte. Drei der vier separaten Unternehmen standen nun unter der Kontrolle der KTM-Gruppe; KTM Sportmotorcycle GmbHKTM Werkzeugbau GmbH und KTM Kühler GmbH (heute WP Radiators) und nur KTM Die Fahrrad GmbH (KTM Bike Industries) bleibt ein unabhängiges Unternehmen, das sich derzeit im Besitz chinesischer Investoren befindet.

KTM main building HQ

KTM nach 2020

Die KTM Group, die jetzt aus KTM , Husqvarna Motorcycles und GasGas Motorcycles besteht, und Bajaj Auto verkauften 2021 46,5 % ihrer 47,97 % Anteile an die Pierer Mobility AG im Austausch für 49 % dieses Unternehmens.

Wild card to Ducati test rider at Misano this weekend

Wild card to Ducati test rider at Misano this weekend

This weekend, the WorldSBK will see a familiar face as Michele Pirro, Ducati’s trusted test rider and six-time CIV Superbike champion, hits the track at Misano. He will compete as a wildcard for the Aruba.it Racing team. This event is...

Weiterlesen

Maverick Vinales signs with KTM Tech3

Maverick Vinales signs with KTM Tech3

Tech3 Racing Welcomes Enea Bastianini and Maverick Viñales for 2025 Tech3 Racing is making waves for the 2025 season with an exciting new lineup and a return to KTM colors. The team is thrilled to announce that Enea Bastianini and...

Weiterlesen

KTM kids dirt bike

Find the best motocross bike for your child

Getting your child or teenager into motocross is an exciting journey. Choosing the right bike is crucial to ensure safety, fun, and a great riding experience. This guide will help you make the best decision for your young rider. There...

Weiterlesen